"Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele! Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise!
Höchste Zeit ist's! Reise, reise!"

Wilhelm Busch 1830-1908

AKTUELLES/ NEWS

Einladung und Anmeldung zur
24. Rallye-Ausfahrt vom
22.05. - 26.05.2019 ... mehr

 

 

Geldwerte Empfehlungstipps für Werkstatt-Service-Technik und Zubehör...mehr

 

 

Warum ein Stellplatz-/Camping-

platzformular für unsere Dickschiffe...mehr

 

 

Wie funktioniert die Umrechnung der GPS-Daten in Dezimalstellen

...mehr

Navigation und GPS : 

 

Navigationsgeräte benutzen unterschiedliche Formate bei GPS-Koordinaten. Nur bei wenigen Geräten (z.B.: Garmin Nüvi 660) kann man unter verschiedenen Formaten wählen.

1) Breiten- und Längengrade lassen sich in reiner Winkelschreibweise Grad, Minuten, Sekunden (43°32’12)darstellen.

2) Die gemischte Darstellung von Grad, Minuten und der Rest in Dezimalzahlen (43°32,02’) oder

3) Grad und Dezimalrest (43,5336°).
 
Mit dem Computer kann man die verschiedenen Formate leicht umwandeln. Was aber, wenn gerade kein Computer zur Verfügung steht?
Dies funktioniert wie bei der Zeitrechnung mit Minuten und Sekunden:
1° (Grad) = 60’ (Minuten) und 1´ (Minute) = 60´´(Sekunden).
Ausgangskoordinaten: 43° 32´12 12 Sekunden werden 12 : 60 Minuten, also 0,2 Minuten. Zu den Minuten addiert, ergeben sich also 32,2 Minuten.
1. Ergebnis: 43°32,2’. Um auch die Minuten zu dezimalisieren gilt:
32,2 : 60 = 0,5366. 2. Ergebnis: 43,5366°
 
In die andere Richtung geht es auch. Man nehme den Nachkommateil der Gradzahl 43,5366 (also 0,5366), multipliziere mit 60 und erhält die Minuten: 32,19 (aufgerundet 32,2). Jetzt wieder der Nachkommateil: 0,2 x 60 = 12 Sekunden.